sichtbarkeit - der ertrag der erfolgreichen suchmaschinenoptimierungverderben.org

sichtbarkeit - keywordzugriffe für den august 2015

ganz weit oben - ganz klar, die zugriffe auf meine joylent-posts. joylent trendet innerhalb von deutschland und europa wie kein anderes nahrungsergänzungsmittel. da ich joylents europäische soylent-schwestern queal, veetal und mana nie getestet habe, schreibe ich natürlich auch nicht darüber. interessant wären dann allerdings die zugriffe im vergleich.

ebenfalls fast ganz weit oben - minimalismus. ein grossteil meiner blog-posts widmet sich meinem minimalistischem lebensstil. im zuge dessen tauchen mittig in den stats auch einige merino-shirt-hits auf.

übertrieben viele zugriffe gibt es für cubix am alexanderplatz. dabei ist der einzige cubix-basierte post einem meiner bilder auf instagram gewidmet. die absprungrate hierfür ist logischerweise enorm.

sehr lustig sind die diversen zugriffe über gunther ackermann/technoviking - relevante suchworte. lustig deswegen, weil ich mit gerade mal 2 sätzen das ranking für dieses keyword in den serps dominiert habe. die keyworddichte hierfür ist in diesen seiten zu gering, um überhaupt irgendeine sinnvolle platzierung in den serps zu erreichen, trotzdem war ich für für das keyword gunter ackermann und die dazu passenden longtails (s.u.) zwischen mitte juli und anfang august auf der ersten seite, bei jeweils platz #8 - #2. mittlerweile stehe ich für diverse technoviking-keyword-kombinationen auf seite 2, die content-reicheren online mags haben mich erfolgreich nach unten gedrückt. scheinbar hat es geholfen, den waterford whispers news-troll als erster am selben tag noch zu busten; was wiederum bedeutet, daß die google trends engine extrem realtime funktioniert und einen noch entscheidenderen part bei den rankingfaktoren übernimmt, als bisher angenommen.

am rande noch bemerkenswert: kleines interesse für meine dronebox, meine chilizucht und diverse berliner bars.

die social media-zugriffe halten sich in grenzen. 9 hits über facebook, 32 via twitter.
interessanterweise kommen kleinere hits über pinterest zustande, und zwar grundsätzlich über die app; da die desktop-version seit über einem jahr für nicht angemeldetete benutzer zum absoluten trainwreck in sachen usability wurde.

zu den suchzugriffen: