narzissmus - maligner narzissmusnarzisstischer altruismus - vorgetäuschte selbstlosigkeit

der maligne narzisst - meister der vorgetäuschten selbstlosigkeit

der maligne narzisst gibt sich in gegenwart anderer gerne altruistisch. diese art der vorgetäuschten selbstlosigkeit ist ein teil seiner fassade, denn durch die vortäuschung eines sogenannten helfersyndroms schafft er es, viele leute durch kleine oder grosse positive gesten für sich zu gewinnen. wenn der narzisst seine hilfe anbietet, ist es zu einem reinen selbstzweck. meistens erhofft er sich dadurch,
a/ neue menschen kennenzulernen und sie im laufe des kennenlernprozesses in seinen bann zu ziehen, oder
b/ menschen die er bereits kennt, das gefühl zu geben, in seiner schuld zu stehen.

im folgenden einige beispiele dieser vorgetäuschten aufopferungsvollen art und die methoden, wie der narzisst kontakt zu neuen energielieferanten bekommt, bzw. wie er ihm bereits verfallene menschen bei laune hält:

fremde personen

dem narzissten bekannte personen

natürlich ist nicht jeder, der sich altruistisch verhält, ein narzisst. die vorangegangen beispiele zeigen auf, welchen mitteln sich der narzisst bedient, um vor anderen als "guter", sowie aufopferungsvoller mensch dazustehen, und wie er infolgedessen durch diese personen seine narzisstische befriedigung erlangt.

>> mehr zum thema narzissmus.