narzissmus - flying monkeysnarzissmus - flying monkeys

flying monkeys - die manchmal ahnungslosen helfer des narzissten

so lustig wie es klingen mag, es gibt sie, die fliegenden affen. zumindest in der psychologischen theorie. angelehnt an die fliegenden affen aus baums der zauberer von oz, schafft es der narzisst menschen aus seinem und auch deinem sozialen umfeld dazu, sie auf seinen willen hin zu trainieren und manipulieren und sich gegen dich zu wenden.
oder um es etwas nerdiger zu erklären - der narzisst gibt folgende anweisung: destroy him, my robots!

wenn du den kontakt zu deinem narzissten abgebrochen hast, wirst du kurze zeit später folgendes erleben: gemeinsame freunde oder bekannte werden sich bei dir melden und versuchen den grund für deinen kontaktabbruch herauszufinden. für sie ist eigentlich schon alles klar, denn der narzisst hat seit dem ersten tag deiner abwesenheit alle hebel in bewegung gesetzt und jede gelegenheit genutzt, um dich vor den augen anderer schlecht darzustellen. das ziel der manipulierten leute soll lediglich sein, dich zur rückkehr zu deinem narzissten zu bewegen, denn auch sie stehen unter dem immensen druck des narzisstischen täters. sie werden dir in seinem namen versuchen ein schlechtes gewissen zu vermitteln, denn er ist jetzt schliesslich in der vermeintlichen opferposition.
im schlimmsten fall wird es so ausgehen: gemeinsame freunde wenden sich von dir ab, sobald du deine sicht der dinge und über deine de-maskierung des narzissten erzählst.
er wird vielleicht auch soweit gehen und einige deiner kollegen, die er auf der ein oder anderen party bei dir kennengelernt hat, versuchen mit einzubeziehen. das klassische kontaktmedium ist hier der weg über e-mail, facebook, xing oder linkedin. solange er die namen der leute kennt, wird er sie irgendwo auch online finden und nicht zögern sie zu kontaktieren.
da er ja so sympathisch ist und bei diesen leuten nie negativ aufgefallen ist, werden seine geschichten absolut glaubhaft erscheinen, vor allem, wenn er nebenbei einräumt, auch einen fehler gemacht zu haben und er nicht der einfachste mensch der welt ist. es wird klassischweise von "einem fehler" geredet, der allerdings nie erläutert wird; aus dem einfachen grunde, weil niemand hinterfragen wird, um welchen fehler es sich wohl handeln mag. wenn der narzisst unter anderem eines perfektioniert, dann ist es der einsatz der wichtigsten rhetorischen mittel.
was der narzisstische täter damit bezweckt und ausdrückt: sein energielieferant, das narzisstische opfer, gehört ihm. und jeder, der seine geschichte glaubt, soll helfen, sein opfer wieder in seine richtung zu lenken.

sollten gemeinsame kontakte manipuliert worden sein, kannst du nicht wirklich viel tun. es kann passieren, daß du von einigen leuten nie wieder hören wirst, weil sie den narzissten wahrscheinlich länger kennen, als dich und in folge die lügen des narzissten glauben und sich gegen dich wenden.
ein lichtblick ist in der folge: du weisst, daß sich diese leute nie um dich gekümmert haben; denn sonst würden sie zumindest hinterfragen, was wirklich vorgefallen ist.

den leuten, die sich allerdings nicht von den lügen des narzissten beeindrucken lassen und nach wie vor auf deiner seite sind, steht ebenfalls bevor, vom narzissten entwertet zu werden. es folgen droh-anrufe, droh-sms und direkte verbale konfrontationen seitens des narzissten. sollten die leute dann immer noch nicht klein bei gegeben haben, sind sie ebenfalls auf der abschussliste und erleben einen eigens ihnen gewidmeten teil des narzisstischen wutausbruches.

die lügen des narzissten und wie er seine unglaubwürdigkeit steigert

das absurde an dieser art der manipulation der anderen durch den narzissten ist folgendes: er geht mit einer 100%igen sicherheit davon aus, daß die leute ihm und seiner dramatisch dargestellten geschichte blind vertrauen und dich ungefragt auf die liste der schlechten menschen setzen. so kommt es, daß, wenn er komplette freundes- und bekanntenkreise in seine wiederliche schmierenkampagne einbezieht, ein teil der leute trotzdem über eine eigene meinung verfügt und bei interesse dich selbst befragt. wer die wahrheit sagt, wird am ende auch klar: der narzisst outet sich meistens durch den einsatz von extremer mimik und gestik (hände in die luft werfen / gesicht in die hände legen / eine krokodilsträne, für das extra-drama). da er selber nicht weiss, wie man gefühle nach aussen hin transportiert, bedient er sich scheinbar der elemente, die er aus filmen kennt.
das opfer des narzissten hingegen schildert im gespräch einfach den genauen tathergang, ohne dramatische und theatralische aussetzer innerhalb des gespräches einzubauen. was zählt, sind die fakten.

einen guten einblick in die manipulationstaktiken des narzissten und wie er sich infolgedessen untergebene heranzieht, bekommt man im buch flying monkeys: the inner circle of the narcissist. leider ist das buch nur in englischer sprache verfügbar.

>> mehr zum thema narzissmus.