narzissmus - maligner narzissmusnarzissmus - vorgetäuschte krankheit als mittel der manipulation

die seltenen krankheiten der narzissten

der narzisst sieht sich selbst als unverwundbar und unbesiegbar. diese illusion beflügelt den narzissten und lässt ihn auf kranke und gebrechliche menschen herabsehen. bis es ihn wirklich trifft. sei es eine männergrippe, oder eine seltene allergie die ausser ihm nur 70 andere menschen auf diesem planeten haben. auch dann ist der narzisst etwas ganz besonderes - er ist der auserwählte. auch wenn es für den aussenstehenden komplett wirr und absonderlich wirkt: der narzisst ist stolz, wenn er eine krankheit hat, auf die man im normalfall ohne grössere recherchen nicht kommen würde.
war der narzisst bis vor kurzem noch kerngesund, wird er, wenn er fühlt, dass das interesse der anderen an ihm abnimmt, kreativ und hat von einem tag auf den anderen ein seltenes leiden.
das internet macht es narzissten in der hinsicht relativ einfach: nach einigen recherchen und kombinationen von unmöglichen buzzwörtern ist die perfekte "dönervergiftung", die "glutenunverträglichkeitsbedingte kuhmilcheiweissallergie", oder die seit geburt an bestehende "retardierende spontanborreliose" fertig und wartet darauf, dass über sie in höchst dramatischer art und weise erzählt wird.

da der narzisst seine neue strategie für das gelangen der aufmerksamkeit bis aufs äusserste ausreizt, entlarvt er sich bei dieser art der manipulation gewissermassen täglich. nichts steht mehr im vordergrund, jedem über diese krankheit zu erzählen und auf was der narzisst verzichten muss, seit er weiss, dass er diese krankheit hat. durch das gezielte einsetzen der rhetorik muss der narzisst nicht mal seine krankheit ansprechen, es reicht, dinge zu vermeiden und in frage zu stellen und darauf zu warten, dass andere menschen ihn fragen, woher das vermeidende verhalten rührt.
ein klassisches beispiel wäre eine party, auf der der narzisst vor einer grösseren menge der anwesenden die inhaltsstoffe und genaue zubereitung des essens hinterfragt, um im umkehrschluss das bedauern der umstehenden zu erlangen, da er leider dank seiner seltenen allergie keine der vorliegenden köstlichkeiten verspeisen kann. durch dieses passiv-agressive verhalten erlangt der narzisst genug mitleid und aufsehen, daß er tage lang davon zehren kann.
dass diese seltenen krankheiten nie von einem arzt bestätigt wurden, spielt keine rolle, denn der narzisst ist allwissend und kann über sämtliche symptome aus dem stehgreif berichten.

das opfer der narzissten als vermeintlicher täter

sollte der narzisst dich von seiner krankheit überzeugt haben, ist es meistens zu spät. durch deine leichtgläubige art bringt er dich dazu, alles stehen und liegen zu lassen und auf abruf für ihn bereit zu stehen. eine kleine männergrippe kann das ende für ihn bedeuten, also solltest du so schnell wie möglich zu ihm kommen, sonst kann es sein, dass ihr euch in dieser welt nie wieder seht.
im absurdesten aller fälle kannst du auch als der verursacher dastehen: der narzisst hat sich erkältet, hat schon sein testament geschrieben und macht dich für seine erkrankung verantwortlich, da du irgendetwas getan hast, das seine erkältung bedingt hat. in dem fall wirst du als gutgläubige/r empath/in alle schuld auf die ziehen und dich für die nächste zeit regelmässig beschimpfen lassen und alle schuld auf dich ziehen. all das passiert in diesem falle nur, um ein empfinden in dir auszulösen, aus dem der narzisst energie ziehen kann.

die erfundene unergründliche krankheit, um im rampenlicht zu bleiben

das absolute highlight ist der theatralische narzisst.
sollte der narzisst im beisein anderer das gefühl haben, nicht im mittelpunkt zu stehen, wird er zum hauptdarsteller in seinem eigenen drama.
um wieder das beispiel der party aufzugreifen und etwas sehr zu übertreiben: der narzisst fängt an, jedem zu erzählen, dass es ihm nicht gut ginge. irgendwas muss in dem essen gewesen sein, das er - und zwar nur er - nicht vertragen hat. da es jedem um ihm herum gut geht, fängt er an paranoid zu werden und denkt, dass er gezielt vergiftet wurde. er fragt den gastgeber und umstehende gäste, ob zutat xyz, von der mittlerweile jeder weiss, dass er sie nicht vertrage, nicht vielleicht doch in dem essen war, obwohl ihm zugesichert wurde, dass nichts dergleichen teil der zutaten war.
der narzisst verliert vor den anwesenden die fassung, lässt jeden wissen, dass ihm irgendjemand nach dem leben trachtet und bestellt dann vor ort einen krankenwagen, der ihn in die notaufnahme fährt.
dieser aufwand hat für den narzissten folgende dinge zugute: er bekommt von allen umstehenden die menge an beachtung, die ihn für einige zeit aufrecht erhält. und aus nachhaltiger sicht hat er den gastgeber, oder einen der anwesenden gäste als schuldigen für sein leiden auserkoren - eine schuld, die der normale empath lange zeit mit sich trägt und aus dieser heraus der narzisst auf lange zeit energie schöpfen wird.

die krankheits-karte als druckmittel beim hoovering

das vorspielen von krankheiten ist im übrigen eine der perfiden manipulativen methoden des narzissten, um sein opfer, das sich von ihm abgewendet hat, wieder zurückzuerobern.
die krankheitskarte wird im verlaufe des hoovering meistens als letzte ausgespielt, da wahrscheinlich nichts mehr an empathie in seinem opfer hervorruft, als wenn der narzisst (ernsthaft) leidet. und wie kann es anders sein: nur du, der/die vom narzissten missbrauchte, kannst ihn durch deine rückkehr auf magische weise wieder gesund werden lassen.

>> mehr zum thema narzissmus.