die lügen der narzisstenwarum lügen narzissten? beispiele für manipulatives narzisstisches verhalten

die lügen der narzissten

ein narzisst wird sich eher darüber aufregen, dass du seine lügen aufgedeckt hast, als über die tatsache, dass er gelogen hat.

durch seine flexible einstellung zum thema moral fällt es dem narzissten leicht, sein umfeld gewissenlos zu belügen, zu hintergehen und zu täuschen. der narzisst lügt aus leidenschaft und mit einer grandiosen überzeugung.
durch sein übertriebenes geltungsbedürfnis kann es vorkommen, dass ein narzisst konsequent lügt und somit dauerhaft der wahrheit fernbleibt. dass anderen menschen dadurch mitunter geschadet wird, nimmt er in kauf.
spätestens hier wird auch die frage beantwortet: haben narzissten ein gewissen?

warum lügen narzissten?

das ziel des narzissten ist es, sich durch seine lügen als besseren und interessanten menschen darzustellen, denn nur er hat dinge geleistet und erlebt, die ein - seiner auffassung nach - "durchschnittsmensch" nie erleben würde. sein überzogenes geltungsbedürfnis zwingt den narzissten nahezu dazu, andere menschen in seinem umfeld dauerhaft beeindrucken zu müssen, um im umkehrschluss anerkennung zu bekommen. aus mangel an einer eigenen identität wertet er sein leben und sein erlebtes durch ein netz aus lügen auf, um die anerkennung und empathie des zuhörers, bzw. seines zukünftigen narzisstischen opfers zu erlangen. eine gewisse analogie zu den geschichten über münchhausen sowie kaspar hauser ist hier gegeben.

desweiteren geht es dem narzissten darum, (s)ein sauberes image zu bewahren. sollte es für ihn erkennbare schwachstellen an seiner person geben, werden diese durch perfekt angepasste unwahrheiten künstlich ausgebessert. kurzum: narzissten verdrehen die wahrheit.

durch seine manipulative natur gelingt es dem narzissten, begebenheiten zu seinen gunsten auszulegen. eigene fehlentscheidungen, die seinem ansehen schaden könnten, gehen oft zu lasten des opfers des narzissten.
der narzisst hingegen weiss, wie er aus jeder situation unbeschadet herauskommt: er erstellt seine eigene realität, nimmt jederzeit die opferrolle ein und verdreht die wahrheit dahingehend, dass andere als täter oder verursacher einer bestimmten situation dastehen.
das opfer dieser erlogenen geschichten wird dann meist vor anderen als dumm, unzurechnungsfähig und wahnsinnig dargestellt - auf klassisch manipuliative weise natürlich hinter dem rücken des opfers.

sollte es jemand geschafft haben, sich von einem narzissten zu trennen, wird der narzisst einen weiteren prozess in gang setzen, der sich in der psychologie hoovering nennt. hier versucht der narzisst durch perfide lügen, vermeintliche zugeständnisse und einen plötzlichen charakterwandel sein opfer wieder dazu zu bewegen, zu ihm zurückzukehren. gerade an dieser stelle sei höchste vorsicht geboten.

die relation zwischen narzisstischer projektion und narzisstischen lügen

wird der narzisst entlarvt und seine lügen aufgedeckt, fängt der narzisst an, sofort den verdacht der lüge von sich zu weisen und seine erfundene realität zu verteidigen. das ganze mündet nicht selten in dem allseits bekannten narzisstischen wutanfall, in dessen verlauf der narzisst anfängt zu projezieren.
projektion heisst in diesem fall nichts anderes, als dass der narzisst die an ihm erkannten und aufgedeckten negativen eigenschaften seinem gegenüber zuschreibt. sollte er also der lüge bezichtigt worden sein, dreht er kurzerhand den spiess um und erklärt sein narzisstisches opfer zum lügner und verursacher der situation, die dazu führte, das hinterhältige spiel des narzissten aufzudecken. bei jedem versuch, seine lügen zu hinterfragen und aufzudecken, wird er versuchen, sein gegenüber mit einem hohen grad an selbstsicherheit selbst als lügner zu betiteln und im gegenzug alles zu hinterfragen, egal wie absurd der themenwechsel sein wird. das ziel dieser art der projektion ist den fokus von sich abzuwenden, auf sein opfer zu lenken, um dieses im endeffekt als den wahren lügner darzustellen.

wie schafft es ein narzisst, andere von dem wahrheitsgehalt seiner geschichten zu überzeugen?

das stichwort lautet charisma. hat der narzisst erst einmal das vertrauen von jemandem gewonnen, fällt es schwer den wahrheitsgehalt seiner erlogenen geschichten und erfahrungen zu hinterfragen. durch seine überzeugungskraft bleibt kein raum für zweifel über seine lügen, die er scheinbar wie auf abruf aus dem ärmel schüttelt.

>> mehr zum thema narzissmus.